Antihelden

Reise nach Aksum

Für Vasily Aboimov ist die Reise damit beendet, dass er NPC: Marit Boerman wiedergefunden hat. Ihr neues Wesen verunsichert ihn jedoch… Er hatte genug von diesem, diesem… Grauen.

Dylan Manning erfährt, dass der Geschäftspartner seines Bruders Vasily Aboimov von Polizei, Militär und Geheimdienst gesucht wird. Har er das Geld? NPC: Asfa Ahemed verspricht ihm seine Hilfe.

Klaus Liedke begleitet NPC: Nurse Clark bei ihrer Ausreise. Bei Bahia Dar verlassen sie die Gruppe.

Andanyo bringt Father Michael Patrick Sullivan und Ulrike Maywacht über den Lake Tata, um die Militärkontrollen zu umgehen. Dann lässt er die Gruppe ziehen.

Man reist querfeldein auf Eseln, um unter dem Radar des Militärs zu bleiben.

Unterwegs erholt sich die Gruppe ein paar Tage in einem kleinen Stammesdorf, wo man freundlich begrüßt wird. (PS: Ich glaube da war noch irgendwas mit Ulrike, oder?)

Über sich sieht die Gruppe einen Hubschrauber, der ebenfalls nach Norden fliegt. man versteckt sich.

Nach einigen Tagen kommt man dann schließlich ohne größere Ereignisse in Aksum an.

Währenddessen kommt Dylan Eremit dem Hubschrauber in einer Spezialklinik bei Aksum an. Die Klinik ist hochmodern ausgestattet und gleicht einer Festung überall laufen schwer bewaffnete Wachen herum. Dylan wird erklärt, dass die Rebellen nicht weit sind und die Vorkehrungen absolut notwendig sind, um diese Enklave zu schützen, falls die Rebellen vorhaben die naherlegene Stadt einzunehmen.

Comments

RosenMcLoch RosenMcLoch

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.